Ausbildung

Cranial – Sacral – Balancing      nach  Chris Griscom

                  

Diese Ausbildung geht über 5 Tage, indem wir uns intensiv mit jedem einzelnen Schritt der ganzheitlichen Behandlungsform beschäftigen. Jeder einzelne Griff bewirkt unglaublich viel im System und so werden die Griffe immer wieder geübt und die Auswirkungen besprochen. So kann man während der Ausbildung auch immer wieder an sich selbst feststellen, wie tief diese wunderbare Behandlungsform wirken kann. Selbst als Behandelnder erreicht am einen tiefen und ruhigen Bewusstseinszustand. 

Am Ende der Ausbildung gibt es ein Zertifikat.

Termine:

Bitte erfragen. Die Ausbildung geht über 5 Tage und kostet 300 Euro. 

Was ist die Cranial Sacral Therapie?

Die Cranial Sacral Therapie wirft ein  Licht auf die Schnittstelle zwischen der eingreifenden und selbstregulierenden Medizin.

Immer mehr Menschen drehen der Schulmedizin den Rücken zu, weil sie ihnen trotz großem Aufwand nicht helfen kann und helfen konnte.

Und immer mehr Menschen haben nach und nach begriffen, dass die Schulmedizin Symptome behandelt, deren Ursachenn sie entweder nicht kennt oder erfassen kann.

Fundiert ausgebildete Körpertherapeuten und vor allem Energetiker wissen, dass eine sich im physischen Körper manifestierte Krankheit schon lange vorher in den feinstofflichen Dimensionen und Energien als Disharmonie ( Energieblockade) vorhanden war.

Hier liegt der Schlüssel des Heilens - die Eigenheilung. Jedes Wesen, dass unter einer bestimmten Krankheit leidet, hat sich diese Krankheit zu einem bestimmten Zeitpunkt ausgesucht, um einen Lernprozess zu absolvieren. Jede Krankheit ist so auch als Lernprozess zu verstehen.

Ist der Lernprozess verstanden worden, so verschwindet die Krankheit im gleichen Augenblick, weil sie überflüssig geworden ist. Diese Prozesse werden unterbewusst gesteuert. Das Ergebniss sind hier z.B. die sogenannten Spontanheilungen.

Spontan Healing Center

In den Vereinigten Staaten von Amerika sind die Daten von tausenden Spontanheilungen wissenschaftlich und statistisch untersucht worden. Allen Fällen ist eins gemeinsam: Die spontan geheilten Patienten haben sich ausnahmslos mit ihrer Krankheit positiv auseinandergesetzt. Durch diese konstruktive Einstellung eine neue Sichtweise gewonnen, die ihr Leben grundlegend geändert hat.

Kraniosacraltherapie


Dr. John E. Upledger war im Westen einer der ersten Schulmediziner, der diese Zusammenhänge erahnte und wurde deshalb offener für diese Zusammenhänge. Er entschloss sich, dieser neuen Therapieform mehr Aufmerksamkeit zu widmen und seine Sichtweise neu zu definieren.

Nach vielen neuen Erkenntnissen, die er während seiner Arbeit erlangte, nannte er einen neuen Zweig der Diagnostik und Behandlung in seinem Arbeitsbereich " Kraniosakraltherapie".

Er forschte weiter und fand nach und nach Einzelheiten der kraniosakralen Zusammenhänge heraus. Er bemerkte, dass das Kraniosakralsystem in einer engen Verbindung zu folgenden Systemen steht und diese direkt beeinflusst:
1. Nervensystem
2. Muskelskelettsystem
3. Gefäßsystem
4. Lymphsystem
5. Endokrines System ( Drüsen)
6. Respirationssystem ( Atmung)

Der Cranial Sacral Rhythmus

Dr. Upledger bemerkte auch die "Kraniosacralbewegung", jene Bewegung, die allen  Primaten zu eigen ist und sich individuell unterschiedlich bemerkbar macht. Damit ist die Frequenz des Kraniosakralrhythmus gemeint, die bei einem normal veranlagten Menschen zwischen 6 und 12 Zyklen in der Minute beträgt. Dies bedeutet, dass sich die Knochen mit dieser Frequenz einmal nach außen dehen, und dann rückläufig nach innen dehnen. Dies bedeutet, dass der Kopf zwischen 6 und 12 mal in der Minute größer wird, sich also ausdehnt und umgekehrt schrumpft, also schmaler wird.



Der Duralschlauch


Upledger entdeckte auch, dass zwischen Kreuzbein (Os sacrum) und dem Cranium ( Schädel) ein bedeutungsvoller Zusammenhang besteht, der sich durch den "Duralschlauch", eine Verbindung zwischen Kreuzbein und Hinterhauptsbein äußert.

In der Flüssigkeit des "Duralschlauchs" pulsiert eine Energie zwischen dem Hinterhauptsbein und dem Os sacrum. Und hier liegt auch der Name für die CRANIAL SACRAL THERAPIE begründet.

Und dieses Wissen macht sich die CRANIAL SACRAL THERAPIE zunutze. Die Techniken bei einem CRANIAL zielen darauf ab, ein möglichst hohes Maß an Harmonisierung der pulsierenden Energien herbeizuführen, um so die Eigenheilungskräfte des Körpers zu aktivieren und zu stimulieren.

Chris Griscom hat am Light Institute in Mexiko dieser Form der Therapie richtungsweisende Aspekte gesetzt. Auch sie begriff schnell, wie wirkungsvoll eine sanfte körperorientierte Methode den Bereich der feinstofflichen Ebenen optimal beeinflusst und damit die spontanen Heilungskräfte aktiviert.

Ich bin nach der Methode  von Chris Griscom im Centrum der Kraft/ Limburg, ausgebildet worden.

Die Behandlungsform bringt Ruhe und Entspannung, korrigiert auf eine sanfte Art und Weise die Körperhaltung und bringt so Harmonie in Körper, Geist und Seele. Die feinfühligen Korrekturen werden hauptsächlich am Kopf ausgeführt. Gerade bei Schlafstörungen und Migräne ist diese Behandlung sehr erfolgreich.