Psycho-Spirituelle Kinesiologie         

                    

 

Kinesiologie bedeutet Muskeltest. Das Muskeltesten wurde schon vor 2000 Jahren von Hippokrates verwendet, um neurologische Verletzungen an Soldaten zu diagnostizieren. Auch die Mayas  verwendeten diese Methode, um geeignete Wasserstellen zu finden. Heute ist das Muskeltestsystem allgemein anerkannt und wird von vielen Ärzten, Heilpraktikern und Heilern durchgeführt.

 Der Klient (Patient) liegt entspannt auf einer Liege, der Arm ist senkrecht nach oben gestreckt. Der Therapeut steht an der Seite der Liege und drückt beim Testen den Arm fußwärts. Vor jedem Testdruck gibt der Therapeut die Anweisung: „Bitte halten“. Der Klient versucht dann, gegen den Testdruck dagegenzuhalten. Man kann nun verschiedene Substanzen auf den Körper des Klienten legen oder bestimmte Körperstellen und Organe berühren. Wird der vorher starke Arm dann schwach, liegt eine Blockade oder eine Unverträglichkeit vor, die den Klienten schwächen. Ich arbeite hier hauptsächlich mit dem Tensor, der mir bei der Befragung ebenso gut Auskunft über das Unterbewusstsein gibt und für den Klienten auf Dauer sanfter als der Armtest ist.

Bei der Psycho-Spirituellen Kinesiologie wird der Klient durch das Problem oder Krankheit über Befragung des Tensors und Muskeltest auf bestimmte Konflikte (USK - ungelöste seelische Konflikte) hingewiesen, die mit der eigentlichen Problematik zu tun haben. Diese können aber schon in einem früheren Leben oder auch in der Kindheit gesetzt worden sein, so dass sie nicht bewusst wahrgenommen werden können. Doch diese meist unbewussten seelischen Konflikte sind mitverantwortlich dafür, dass wir erkranken oder Blockaden auf der körperlichen oder auch psychischen Ebene bekommen.

Hier sind nur einige wenige Ereignisse, die oft einen USK - ungelösten, seelischen Konflikt, hinterlassen können, aufgeführt:

Konzeption (Zeugung) : negative Gefühle der Mutter/des Vaters werden oft zu Lebensthemen des entstehenden Kindes.

Schwangerschaft: emotionale/physiologische Ereignisse (Beziehung der Mutter zum Vater, Alkohol-und Drogenmissbrauch, Armut, Ernährung, Krankheiten, angelegter, aber verstorbener Zwilling).

Geburt: Atmosphäre, emotionale und physiologische Ereignisse (Ängste, Sorgen, Zangengeburt).

Säuglingsalter: zu frühes Abstillen, Krankheit, fehlende Zuwendung.

Kleinkindalter: Geburt von Geschwistern, "Töpfchen Training", Babysitter, empfundenes Verlassenwerden durch einen oder beider Elternteile, Kinderkrankheiten, Kindergarten.

Schulkindalter: Krankheiten (eigene oder anderer), Tod eines Haustieres, (bzw. Fällen eines Lieblingsbaumes o.ä.), Einschulung, erstes Schuljahr, Lehrer, Umzug, Umschulung, Mitschüler, Trennung der Eltern, Streitigkeiten in der Familie, sexueller- körperlicher und emotionaler Missbrauch.

Pubertät: Kämpfe, romantische Beziehungen, erste sexuelle Beziehung, Sport, Betrug, Enttäuschung in Liebesbeziehungen, Freundschaft, Depression, Suizidgedanken, Leistungsdruck, Zeugnisse, Prüfungen. 

Allgemein: Konflikt in der elterlichen Beziehung, Scheidung, Unfälle, Operationen, akademische Probleme, Abtreibung, finanzielle Umstände, Versagen, Gerichtsverfahren, Krankheit, Tod von Nahestehenden, Diagnose einer ernsten Krankheit, Veränderungen und Einschnitte im Leben, Ängste aller Art, Übergewicht, chronische Schmerzen und Krankheiten, Probleme in Beruf / Familie, mangelndes Selbstvertrauen, Eßstörungen, usw. 

Durch Bewusstwerdung und entsprechende „Entkopplungsmethoden“ und über verschiedene Geistheilungsmethoden werden diese Konflikte dann aus dem System dauerhaft entfernt. Mit bestimmten „Klopftechniken“ kann man auch negative Glaubenssätze wie zum Beispiel: „ Ich bin hässlich und dumm“ mit dem Satz: „ Ich darf jetzt schön und intelligent sein“, überschreiben.

Meist halten wir unbewusst an alten überholten Glaubenssätzen fest und wundern uns, warum wir immer die gleichen, destruktiven Erfahrungen machen. So kann es sein, dass wir, trotz unseres regelmäßigem Gehalts und des sparsamen Umgangs mit unserem Geld einfach immer finanzielle Probleme haben. Dabei tun wir wirklich alles, um „über die Runden“ zu kommen. Bei diesem Problem kann es sein, dass wir unbewusste Armutsgelübde in all den vielen vergangenen Leben abgelegt haben und die uns heute daran erinnern, dass uns finanzieller Erfolg nicht zusteht. Ähnliches passiert auch mit Treuegelübde, die uns daran hindern, den richtigen Partner zu finden oder uns von einem Partner zu trennen, der uns nicht gut tut, das kann in einer Beziehung sein, aber auch im Berufsleben.
Diese Gelübde werden mit Hilfe von Geistheilung abgelöst.

Oft kann es auch vorkommen, dass bestimmte Probleme und Emotionen von anderen, meist Familienmitgliedern, übernommen oder aufgeschwungen worden sind. Diese werden dann getragen, was uns daran hindert, uns selbst zu leben oder zu gesunden. Wir können diese, nicht zu uns gehörende Gefühle dann wieder in Respekt und Achtung an die bestimmte Person zurückgeben und fühlen uns sogleich freier und leichter.

Mit Hilfe der Psycho – Spirituellen Kinesiologie können auch Flüche und Schwüre aufgelöst werden, die in der Vergangenheit gemacht worden sind und uns heute daran hindern, ein freier Mensch zu sein. Es können auch Blockaden beseitigt werden, die uns daran hindern, den nächsten Schritt in unserer Entwicklung zu tun. So kann man mit dieser Behandlungsmethode fast alle Themen bearbeiten, die unser Leben behindern, sei es Krankheit, psychische oder seelische Probleme, Blockaden und alte Glaubenssätze, Übergewicht, Ängste und Allergien. Diese einfache und sogleich wirkungsvolle Methode der Heilung hat mich von Anfang an sehr fasziniert. Ich bin immer wieder überrascht, wie schnell tief sitzende und unbewusste Blockaden in die Bewusstheit gebracht werden und dann auch dauerhaft aus dem System entfernt werden können. Mit Hilfe der Geistheilung ist es möglich, viele Themen in kürzester Zeit auch unbewusst zu deprogrammieren und zu einer Quelle der Kraft umzuwandeln.

 Lebensblume.jpg

KRISTALLHEILUNG

Oft wird die Psycho-Spirituelle Kinesiologie mit der Kristallheilung vermischt bzw. gekoppelt, denn beide Behandlungsformen ergänzen sich und geben so eine ganzheitliche Möglichkeit der Heil-werdung. Bei der Kristallheilung werden 5 verschiedene Bergkristalle in Form von geometrischen Formen eingesetzt, die uns wieder in unsere wahre Natur bringen, sie runden jede Behandlung ab und greifen tief in unser emotionales System ein, um es wieder in seine ureigene Balance zu bringen und die Kristallheilung richtet uns aus in unsere Matrix.
Mehr über die Kristallheilung unter der Rubrik: Kristallheilung.

Die Behandlungzeit  beträgt ca. 1 - 1,5  Stunden und kostet 60 Euro.